Blog#1: Der industrielle Stil im Wohnbereich – Herkunft und Bedeutung eines Einrichtungstrends

Steel-Punk, Industriedesign, Rohrmöbel, Vintage Möbel, imm cologne 2018
imm cologne 2018 – Die Möbelwelt zu Gast in der Domstadt
31. Januar 2018
Alle anzeigen

Blog#1: Der industrielle Stil im Wohnbereich – Herkunft und Bedeutung eines Einrichtungstrends

Wer kennt es nicht, das Streben nach Individualität. Nicht nur was den eigenen Lebensstil und das äußere Auftreten angeht, sondern auch beim Einrichten seines eigenen Zuhauses. Der Industrial-Look belebt mehr und mehr die Inneneinrichtungen unserer heutigen Zeit. Doch woher kommt dieser Trend der individuellen Einrichtung und wie ist dieser Entstanden?
Ihre Herkunft hat der Industrial-Look aus der Londoner und New Yorker Künstlerszene aus den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Die Designer und Künstler wurden zu ihrer Zeit von den vergleichsweise günstigen Mieten leerstehender Fabriken angelockt, die gleichzeitig als Wohn- und Arbeitsplatz genutzt wurden. Dabei wurde das Inventar zum größten Teil einfach stehen gelassen und zu brauchbaren Möbelstücken umfunktioniert. Die Geburtsstunde des Industrial-Look in Bezug auf individuelle Inneneinrichtung. Wichtig war zu jener Zeit, Einrichtungsgegenstände und Möbel zu besitzen, welche hohe Beanspruchungen mühelos wegstecken. Nicht weniger wichtig war eine vielfältige Funktionalität und Zuverlässigkeit des gesamten Mobiliars. Die Möbel im Industrial-Look sehen daher auch heute noch aus, als standen sie gestern noch in einer alten Fabrikhalle und verleiten jedem Wohnbereich einen historischen Charme.

In den Zeiten von Stecksystem und Möbelwänden jedoch, bleibt oftmals die Individualität auf der Strecke. Gebrauchsgegenstände wie Möbel sollen ihren Zweck als Stauwunder und Raumfüller erfüllen. Möbel im Industrial-Look, auch Rohrmöbel genannt jedoch bringen eine weitere Eigenschaft mit sich. Sie versprühen den Charme von hoher Stabilität und echter Handarbeit. Möbel aus Rohren bspw. bestehen hauptsächlich aus unempfindlichen und pflegeleichten Materialien. Dabei werden die Stahlrohre oft kombiniert mit edel verarbeitetem, oder restaurierten Hölzern. Diese Tatsache machen nahezu jedes Stück zu einem echten Unikat und verleihen den Wohnräumen ganz eigenen Geschmacksnote. Verrückte oder verspielte Designs sucht man in diesem Bereich meist vergeblich. Zusätzlich besteht der Grundgedanke einer Einrichtungsform im Industrie-Look darin, aus unbrauchbar scheinenden Gegenständen, stylische Einzelstücke zu erschaffen. Der eigenen Individualität ist dabei fast keine Grenze gesetzt. Wer gefallen am Vintage Design gefunden hat, wird bei der Suche nach neuen Möbel und Accessoires auf ausgefallene und kreative Einrichtungsgegenstände treffen. Die dabei verwendeten Komponente hatten dabei zumeist einen komplett anderen Verwendungszweck.
Nostalgisch, praktisch und doch zeitgemäß – Der Industrial-Look steht für eine sehr beständige und authentische Inneneinrichtung und ist derzeit so beliebt wie nie.
Neues Leben in altes, gebrauchtes zu stecken leitete ein Trend in der Einrichtung ein, welcher sein Comeback vermutlich in der 1980er Jahren gefeiert hat. Die Idee Wohnungen mit Möbeln zu bestücken, die sich einer künstlichen Alterung unterzogen haben mag bei manchen auf Wiederstand stoßen, doch maßgeblich ist doch was im Kopf des Betrachter passiert und nicht wie alt ein Möbelstück tatsächlich ist.

Dem Trend der Industrialisierung des eigenen Zuhauses wird eine bleibende Existenz auf in der Branche vorausgesagt. Dies liegt ebenso an dem Streben nach Individualität, als auch an dem uneitlen Charme des Industrial Designs. In der Praxis musste das Tabu des Verwendens von Gebrauchtem oder gebraucht aussehendem Mobiliar nur einmal gebrochen werden und eröffnet seitdem zunehmend breiteren Kreisen einen akzeptierten Stil, der sich mit wenig Geld realisieren lässt, ohne dass man sich zu Tode schämen muss, wenn man wieder einmal Besuch erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.